Archiv der Kategorie: Archiv_2019

Ankathie Koi & LSBTIQ Party

Ankathie Koi kann die Tanzmaus, die feine Lady und den männermordenden Vamp, und doch geht es ihr nie darum, von einem Geschlechterstereotyp ins nächste zu wechseln. Auch Männer können hier Schwestern sein, zwei davon stehen Ankathie Koi bei ihren Live-Exzessen zur Seite. Postfeminismus? Ja, eh, nur meint der hier halt kein Freilos für ein achselzuckendes Anything Goes.

Die liebste Rolle der Vokuhila-Trägerin mit dem Faible für extravagante Outfits ist ohnedies jene der Gender-Trouble-Makerin, wo sie mit keckem Grinsen den Macho aus ihrem Innersten kramt und auf die Bühne stellt. Natürlich ist das offen feministisch, nur halt ohne Dogmen und Regeln. Bis auf eine, sie lautet: Ned deppat sein! 

Ankathie Koi & LSBTIQ Party weiterlesen

Rainbow Cinema in St. Peter-Ording

Lady Di, Edith Piaf, Salma Hayek, Brigitte Macron: Die meisten der Besucherinnen des Tageszentrums für wohnungslose Frauen L’Envol nennen sich nach prominenten Vorbildern. Doch das L’Envol, einziger Ankerpunkt ihres prekären Alltags, steht vor der Schließung – nicht effektiv genug, hat die Stadtverwaltung beschieden. Drei Monate bleiben den Sozialarbeiterinnen Manu, Audrey, Hélène und Angélique, um ihren Schützlingen wieder auf die Beine zu helfen. Und die ziehen kräftig mit. Nachdem die Stadt auch noch ein Zeltcamp am Sportplatz räumen lässt, wird das L’Envol zur heimlichen Unterkunft, in der Betreuer_innen und Betreute mit ungeahntem Schwung ganz eigene Wege und Methoden zur Reintegration entwickeln. Tricks, Schwindeleien, alte und neue Freunde: Von jetzt an sind alle Mittel erlaubt …

Rainbow Cinema in St. Peter-Ording weiterlesen

Rainbow Cinema in Rendsburg

Die Rendsburger Regenbogengruppe zeigt am Freitag, 11. Oktober 2019 im Kino Center Rendsburg um 20 Uhr den „Film Honiggarten – das Geheimnis der Bienen“: Die alleinerziehende Mutter Lydia (Holliday Grainger) wurde einst von ihrem Mann im Stich gelassen. Nachdem Lydias Sohn Charlie (Gregor Selkirk) nach einem Mobbingvorfall zur örtlichen Ärztin Jean Markham (Anna Paquin), die erst kürzlich in ihre Heimatstadt zurückgekehrt ist, gebracht wird, lernen sich die beiden Frauen erstmals kennen. Als Lydia und Charlie eines Tages aus ihrem Haus vertrieben werden, weil das geringe Einkommen der Mutter nicht ausreicht, um die Miete zu zahlen, lädt Jean die beiden ein, bei ihr zu bleiben.

Regenbogenhaus in Kiel

Am 3. Oktober 2019 findet das Regenbogenhaus im Kieler Gewerkschaftshaus statt. Es werden Aktivist*innen aus West- und Ostdeutschland zu geschlechtlicher und sexueller Vielfalt spannende Impulse geben. Auch die queere Community lebt und engagiert sich im vereinten Deutschland!

Bereits am 2. Oktober gibt es einen Regenbogenempfang ebenfalls im Gewerkschaftshaus ab 18 Uhr.

Beide Termine bieten eine spannende Gelegenheit, mit lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans, inter und queeren Aktivist*innen in den Austausch zu treten.

Regenbogenhaus in Kiel weiterlesen

HAJO 110 ist erschienen

Im nunmehr dritten Anlauf hat es endlich geklappt: Das HAJO 110 erblickt das Licht der Welt. Als wir nach der Sommerausgabe des letzten Jahres den Redaktionsschluss für das Heft Nr. 110 bekannt gaben, war uns noch nicht klar, dass sich das HAJO für eine Weile in eine nicht ganz freiwillige Pause verabschieden würde. Wie ihr auf den nächsten Seiten noch etwas genauer erfahren werdet, begann etwas zur selben Zeit die Intensivierung der Suche nach neuen Räumen für die HAKI, und im Anschluss die noch arbeitsreicheren Renvovierungs-, Umzugs- und Einrichungsphasen. Dieser gesamte Prozess hat uns einigen Monate auf Trab gehalten und viele, viele Ressourcen gebunden (Seite 5-7).

HAJO 110 ist erschienen weiterlesen

Schleswig-Holstein tritt BR-Initiative bei

Familienminister Garg: Sexuelle Identitäten unter den besonderen Schutz des Grundgesetzes stellen – Schleswig-Holstein tritt BR-Initiative bei

KIEL/ BERLIN. Schleswig-Holstein wird einer bestehenden Bundesratsinitiative beitreten, um sexuelle und geschlechtlichen Identität unter den besonderen Schutz des Grundgesetzes stellen. Darauf hat sich die Landesregierung jetzt verständigt.

Familienminister und stellvertretender Ministerpräsident Heiner Garg betont:

„Auch heute noch erfahren Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer geschlechtlichen Identität Anfeindungen, gewaltsame Übergriffe oder sind Benachteiligungen ausgesetzt. Ein ausdrücklich im Grundgesetz normiertes Verbot solcher Diskriminierung ist ein klares Signal für die Achtung aller Menschen. Darüber hinaus schafft dies eine stabile und vor menschenfeindlichen Tendenzen schützende Maßgabe für den Gesetzgeber. Der Beitritt Schleswig-Holsteins soll der bestehenden Bundesratsinitiative einen neuen Impuls geben.“

Schleswig-Holstein tritt BR-Initiative bei weiterlesen

Stadt Norderstedt tritt Bündnis für Akzeptanz und Respekt Schleswig-Holstein bei

Stadt Norderstedt tritt Bündnis für Akzeptanz und Respekt Schleswig-Holstein bei – Familienminister Garg: Gemeinsam setzen wir ein Zeichen für Vielfalt

NORDERSTEDT. Familienminister Heiner Garg begrüßt heute (01.08.) die Stadt Norderstedt als neuen Partner im Bündnis für Akzeptanz und Respekt. Norderstedts Oberbürgermeisterin Elke Christina Roeder unterzeichnete die Lübecker Erklärung für Akzeptanz und Respekt. Im Juni hatte die Stadtvertretung Norderstedt den Beitritt mit großer Mehrheit beschlossen, um ein öffentliches, sichtbares Zeichen für die Gleichbehandlung und Anerkennung von vielfältigen sexuellen Identitäten zu setzen.

Stadt Norderstedt tritt Bündnis für Akzeptanz und Respekt Schleswig-Holstein bei weiterlesen

Christopher Street Day Lübeck 2019

50 Jahre nach den Ausschreitungen in der New Yorker Christopher Street – ausgehend von der Stonewall Inn Bar – möchten wir mit dem Motto #CelebratePride an die Schwulen, Lesben und Trans*Menschen erinnern, die sich 1969 erstmals gegen Polizeiwillkür, Gewalt, Diskriminierung und Ausgrenzung zur Wehr gesetzt haben.

Seitdem hat die Pride-Bewegung auch in Deutschland viel verändert und erreicht: der Paragraph 175 StGB wurde 1969 zunächst entschärft, dann 1994 gänzlich abgeschafft, Homosexualität damit entkriminalisiert, die Opfer zum Teil rehabilitiert und entschädigt; ein Antidiskriminierungsgesetz, die Gleichstellung in der Ehe und das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare wurden eingeführt.

Christopher Street Day Lübeck 2019 weiterlesen

Flagge zeigen für Vielfalt – Ministerium hisst Regenbogen-Flagge

KIEL. Unter dem Motto „50 Jahre Stonewall” findet am Samstag (6.7.) der Christopher Street Day (CSD) in Kiel statt. Der CSD setzt sich für eine offene, geschlechtergerechte und antirassistische Gesellschaft ein, in der jeder Mensch frei von Diskriminierung leben kann. Homo- und Transsexuelle wehrten sich vor 50 Jahren in der Bar am Stonewall Inn auf der Christopher Street in New York öffentlich gegen Polizeiwillkür und -gewalt. Diese Aufstände gelten als Geburtsstunde der LGBTIQ*-Bewegung und Wendepunkt im Kampf für Gleichbehandlung und Anerkennung von vielfältigen sexuellen Identitäten. LGBTIQ* steht für lesbisch, schwul, bi, trans*, inter*, queer.

Flagge zeigen für Vielfalt – Ministerium hisst Regenbogen-Flagge weiterlesen

Familienminister Garg: Kampf gegen Homophobie, Menschenfeindlichkeit und Rassismus muss weitergehen

KIEL. Zum heutigen (28.06.) 50. Jahrestag des Aufstands in der New Yorker Bar ‚Stonewall Inn‘ betont Schleswig-Holsteins Familienminister Heiner Garg:

„Es waren Freiheitskämpferinnen und Freiheitskämpfer wie Martha P. Johnson, die vor 5 Jahrzehnten gegen Repressalien und Diskriminierung auf die Straßen von Manhattan  zogen, um für Toleranz und Gleichberechtigung zu kämpfen – mit Erfolg in inzwischen vielen Ländern der Welt.

Familienminister Garg: Kampf gegen Homophobie, Menschenfeindlichkeit und Rassismus muss weitergehen weiterlesen